Wolfratshausen
Nachrichten WolfratshausenNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Wolfratshausen
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Wolfratshausen und näherer Umgebung:

Haus mit Garten oder Grundstück ...
Mein Mann und ich würden uns und unserem 5 jährigen Sohn und ...
Starnberg - 11.12.2019

Mitarbeit in Pferdestall ...
Sie arbeiten gern bei Tieren? Wir suchen für Stallarbeiten für ...
Starnberg - 09.12.2019

DHH oder 4 ZIMMERWOHNUNG ...
Mein Mann und ich suchen eine DHH oder 4 Zimmerwohnung bis spätestens ...
Starnberg - 08.12.2019

Mitarbeiterin Seniorenhilfe ...
Ich ( w, 58 Jahre, NR, NT, ohne Haustiere ), suche sehr dringend ...
Geretsried - 08.12.2019

Abendkleid
Ein sehr schönes Abendkleid nur einmal getragen gr. 36 38 neu ...
Starnberg - 07.12.2019

Echtes Kaninchen Fell
Ganz neu!!! Echtes Kaninchen Fell weste neu preis 229€ für ...
Starnberg - 07.12.2019

Lateinnachhilfe 10.Klasse ...
Ich suche eine Lateinnachhilfe für meine Tochter 10.Klasse
Starnberg - 07.12.2019

Putzhilfe (m/w/d) in STA ...
Wir suchen für 1 bis 2 Mal die Woche (ca. 4-6 h) eine zuverlässige ...
Starnberg - 03.12.2019

Isartal
Ruhiges, großes, helles Zimmer mit Balkon, Küche und Bad - ...
Icking - 22.10.2019

Herren Lammfellmantel
(Valentino), Kurzform, Gr.L, gewachsenes Fell, hochwertig verarbeitet, ...
Starnberg - 03.12.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Brieftasche mit 500 US-Dollar bringt Ermittlungen ins Rollen

Ermittlungen aus untypischem Grund kamen ins Rollen, nachdem vergangenen Dienstag, den 19.11.2019, ein 32-jähriger Angestellter einer Wolfratshauser Wäscherei inmitten der Mangelwäsche eine Brieftasche fand, die er bei der Polizeiinspektion Wolfratshausen abgab. Der Inhalt des Geldbeutels: immerhin 500 US-Dollar.
Die ersten Ermittlungen in Bezug auf den Eigentümer des Geldes verliefen nicht zufriedenstellend. Da die Wäsche bereits in der Mangel war, war es nicht mehr möglich, abzuklären, woher die Wäsche geliefert worden war. Das Einzugsgebiet der Wäscherei war überhaupt nicht einzugrenzen. Er erstreckt sich nämlich auf Südbayern und Österreich.
Allerdings gab man sich bei der Polizei Wolfratshausen noch nicht geschlagen. Die Kollegen der Grenzpolizei in Murnau wurden zu Hilfe gebeten, die mit einem Dokumenten-Prüfgerät nicht nur die Echtheit des Geldes feststellen konnten, sondern auch auf der Innenseite der Passmappe einen spiegelverkehrten Abdruck registrierten, der auf eine Bordkarte eines Fluges hinwies.
Anhand der darauf erkennbaren Daten konnte bei Recherchen festgestellt werden, dass als Eigentümerin des Geldbeutels alles auf eine Chinesin hinwies, die sich gerade als Touristin in Deutschland aufhält und genau diese 30-jährige Frau aus Fernost ihren Reisepass erst kürzlich in München als verloren angezeigt hatte. Ganz offensichtlich ist ihr in der Landeshauptstadt nicht nur ihr Reisepass, sondern auch der Geldbeutel mitsamt den aufgefundenen 500 US-Dollar Bargeld abhandengekommen. Bei der Aufnahme des Verlustes hatten die Münchner Kollegen die kompletten Personalien einschließlich der chinesischen Wohnanschrift erfragt, sodass die Eigentümerin schließlich ermittelt werden konnte.
Trotz des schnellen Ermittlungserfolgs konnten die 500 US-Dollar bislang noch nicht wieder an die rechtmäßige Eigentümerin zurückgegeben werden. Die 30-jährige Chinesin hatte Deutschland nämlich, wie es für chinesische Touristen nicht unüblich ist, innerhalb weniger Tage bereits wieder verlassen.
Nun liegt es an der chinesischen Botschaft, Kontakt mit der 30-Jährigen aufzunehmen, um Geldbeutel bzw. die 500 US-Dollar nach Fernost zu transferieren. Und vielleicht ist dann auch bald in China bekannt, dass sich oberbayerische Polizeibeamte bei ihren Ermittlungen so einiges einfallen lassen.

Polizei Wolfratshausen | Bei uns veröffentlicht am 22.11.2019


Hier in Wolfratshausen Weitere Nachrichten aus Wolfratshausen

Karte mit der Umgebung von Wolfratshausen

Wolfratshausen

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz